Nach der bitteren Niederlage vergangen Samstag gegen die Red Devils Bramsche, haben sich unsere Aschersleben Tigers allmählich wieder gesammelt und wollen nun die Rückrunde erfolgreich fortführen. 

Am kommenden Wochenende zu Gast im Ballhaus Aschersleben sind die Rendsburg Twisters, die gemeinsam mit Trainer Bjarne Homfeldt um den Klassenerhalt kämpfen. Im Spiel der Hinrunde gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Mannschaften. Während die damaligen Gastgeber von Außen besonders zielsicher waren, bewiesen die Gäste ihr Können unter dem Korb. Mit nur fünf Punkten Differenz siegten die Ascherslebener über Rendsburg. 

Dieses Ziel hat unsere 1. Herrenmannschaft auch am Samstagabend vor Augen und blickt schon einmal neugierig auf den aktuellen Kader der Gegner. Dort wartet in erster Linie der Topscorer der Mannschaft, Garrett Jefferson, der US-Importspieler kam erst im November zu den Twisters und mischt die Partie mit durchschnittlich 20 Punkten ordentlich auf. Des Weiteren wird Paulius Sakinis es den Tigers erneut schwer machen. In der Hinrunde hielt der Litauer Davor Barovic als Center ganz schön auf Trab und erzielte dabei noch rund 17 Punkte. Zuletzt wäre da noch der junge Franzose Cedric Perry, der eine besonders hohe Freiwurfquote aufbringt und bis zu zehn Punkte pro Partie für seine Mannschaft holt. Mit Neuzugang Ole Alsen verfügen die Gäste aus Rendsburg über einen weiteren Center, der zuletzt für Wolmirstedt auf dem Parkett stand. 

Ob die Rendsburg Twisters ihren neuen Spieler bringen, bleibt abzuwarten. Auf ein eventuell enges Match, wie in der Hinrunde freuen wir uns trotzdem.