Trotz der Pleite vergangenen Sonntag gegen Stade ist der gesamte Verein in weihnachtlicher Stimmung und will gemeinsam mit seinen Zuschauern das letzte Spiel des Jahres gegen die Red Dragons aus Wusterhausen bestreiten.

Die Gäste bringen nicht nur einen überaus großen Kader mit nach Aschersleben, sondern auch ein altes Gesicht. Mit Michael Opitz kehrt ein ehemaliger Trainer der Tigers zurück in die Ballhaus-Arena. Auf dem Feld stehen werden jedoch andere für ihn. Allen voran Nico Adamczak, der einst gemeinsam mit Cheftrainer Opitz nach Wusterhausen kam. Mit insgesamt 19 Punkten und fünf Rebounds pro Partie, dominiert er die Mannschaft. Dahinter folgt ihm Neuzugang Jerrell Lee Martin mit durchschnittlich 16 Punkten. Der junge US-Importspieler erzielt nebenbei noch elf Rebounds und sorgt damit für die meisten Vorlagen unter seinen Teamkollegen. Verstärkung bekommen diese beiden Ausnahmetalente vom erfahrenen Thomas Schoeps, der mit seinen 30 Jahren in bereits sieben unterschiedlichen Vereinen Erfahrungen sammeln konnte und vom Swingman Acha Njei. Der junge Center namens Maxim Rix vollendet das Team mit 12 Punkten pro Spiel und einer Dreierquote von 40%.

Bleibt abzuwarten, welche Spieler bei den Red Dragons schlussendlich wirklich vom Trainer eingesetzt werden und ob die Tigers sich auf diese ausreichend vorbereiten konnten.

Neben der Partie gegen Wusterhausen bereiten wir für Euch ebenfalls spannende Aktionen vor. So bietet sich zur Halbzeit ein Wurf von der Mittellinie an, der mit etwas Glück eine Kurzreise herbeiführt. Für diejenigen, die sich das noch nicht zutrauen, gibt es in weitere Preise in unserer Tombola zu gewinnen. Darunter wie immer ein gesponserter Fernseher vom MediMax, Gutscheine, Sachpreise und Freikarten vom Mitteldeutschen Basketballclub. Vorbeikommen lohnt sich – wir freuen uns auf Euch!