Nachdem die Aschersleben Tigers eine Woche Zeit für Regeneration und intensives Training hatten, steht am kommenden Samstag nun das zweite Auswärtsspiel von insgesamt drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen an. 

Wieder geht es in den hohen Norden und wieder spielt die Mannschaft gegen ein Team, dass in der Tabelle über ihnen steht. Die Rendsburg Twisters konnten in der letzten Woche sogar um einiges in der Tabelle nach oben rutschen und stehen nun auf Platz 5. Bei einer in etwa gleichen Bilanz ist es somit eine sehr wichtige Partie auf beiden Seiten. In den vergangenen Saisons konnten die Tigers zumindest in den heimischen Hallen der Gegner die Punkte auf ihre Seite holen. 

Um einen Sieg dieses Mal zu verhindern, stellen sich den Ascherslebenern am Samstag vor allem diese vier Spieler in den Weg:

Zu allererst Big Man Christopher Geist und Guard Max Hillner, die auch im letzten Jahr schon einen hohen Stellenwert im Team eingenommen haben. Unterstützung bekommen die Beiden vom Australier Julian Besava, der gegen Stade unglaubliche 29 Punkte geholt hat und vom US-Import Pierce Cumpstone, der mit einer Größe von 2,01 Meter eine 40%-ige Dreierquote rausholen kann. 

Carlos König jedoch wird auf Seiten der Aschersleben Tigers am Samstag jedoch nicht auf dem Feld stehen. Dieser hatte sich vergangene Woche im U20 Training verletzt und fällt nun für eine Weile aus. Der Rest des Kaders ist jedoch hungrig auf den nächsten Sieg und kann es nach der Pause kaum erwarten, endlich wieder den Ball zum Korb zu transportieren.